Sternfahrt der Freiheit 2014 am 29.09.2014

Der gemeinnützige Verein „Fuhrpark-Ost-West e.V.“ beschäftigt sich mit der Pflege motorhistorischen Kulturgutes aus der Zeit der friedlichen Revolution in der damaligen DDR und fühlt sich hierbei insbesondere den Werten und den positiven Inhalten des friedlichen Umbruches von 1989 verpflichtet. 
Deutsche Botschaft-PragMit dem Projekt „Sternfahrt der Freiheit 2014“ hat unser Verein 2014 zum 25. Jubiläum der friedlichen Revolution und der deutschen Einheit nicht nur den Blick in die Vergangenheit gerichtet, sondern auch die Menschen, ob Teilnehmer oder Zuschauer, an den Charakter und die Gefahren totalitärer Systeme erinnert. Mit der „Sternfahrt der Freiheit 2014“ haben wir zugleich die Menschen motiviert, auch heute für Demokratie und Freiheit einzutreten.

Trabi-Skulptur Dt Botschaft PragDie Grundidee der „Historischen Sternfahrt der Freiheit 2014“ besteht darin, analog der Ereignisse im Jahre 1989 mit zeitgenössischen Young- und Oldtimern, wie Trabant, Lada, Wartburg, Skoda, Moskwitsch, die ehemals in der damaligen DDR zugelassen waren, aus dem Bereich der neuen Bundesländer sowie auch mit Ostoldtimern, die jetzt in den alten Bundesländern liebevoll gepflegt werden, sternförmig zur Deutschen Botschaft in Prag zu fahren und dort am 29.09.2014 um 16.00 Uhr einen gemeinsamen Treffpunkt zu finden. 

Die Eigendynamik der Veranstaltung brachte es letztlich mit sich, daß sich ein Teilnehmerkreis von kultur- und motorhistorischen interssierten Teams aus drei Ländern in Prag einfand. Diese Teams haben durch Ihre persönliche Teilnahme und das Treffen verschiedenster zeitgenössischer Oldtimer vor der Deutschen Botschaft ein besonderes und, gemessen an der vielfältigen Berichterstattung in den Medien, ein eindrucksvolles motorhistorisches Abbild zur Würdigung der damaligen Ereignisse erstellt.

Unser Verein „Fuhrpark-Ost-West e.V.“ dankt allen Teilnehmern und den Unterstützern unserer erfolgreichen Veranstaltung. 

 Sternfahrt-Details:
- Veranstaltung des „Fuhrpark-Ost-West e.V.“ in Zusammenarbeit mit der
  Deutschen Botschaft Prag, dem MDR, dem ZDF und Autobild-Klassik
- Vorbericht in der Autobild-Klassik Nr. 10 ab Seite 168
- Mit TV-Berichterstattung bei MDR, ZDF während der Anreise und durch
  MDR, ORF, Euronews, CS 1
am Zielpunkt
- Mit überregionaler (BILD, Süddeutsche Zeitung, Frankfurter Rundschau, Dnes)
  und regionaler (Isenhagener Kreis
blatt, Altmark-Zeitung) Berichterstattung
  in den Printmedien

Vereinsmitglieder mit Volvo 264 TE im Torhaus als Gaeste der Deutschen Botschaft in Prag am 14.05.2014


- Der Treffpunkt der Teilnehmer nach sternförmiger individueller Anreise
  war am 29.09.2014 die Deutsche Botschaft Prag, Vlasska 19, 11801 – Prag
- Teilnahme erfolgte mit zeitgenössischen Old- und Youngtimern bis 
   Baujahr 09/1989/Teilnehmer aus Tschechien, Österreich und
   Deutschland

- Nach Empfang durch den Botschafter Herrn Dr. A. Freiherr Freytag von
   L
oringhoven waren wir Gast der Filmpremiere "Zug der Freiheit"
- Die Schirmherrschaft hatte Herr Ministerpräsident Stanislaw Tillich
   übernommen. >> Zum Grußwort 
- Rene Kindermann (MDR-"Riverboat") und Peter Escher (MDR - "Meine
   zweite Chance - Peter Escher auf den Spuren des Schicksals") waren
   als Ehrengäste Teilnehmer der "Historischen Sternfahrt der Freiheit"

>> Neu: Berichterstattung über die "Sternfahrt" und Fotos sowie
      Links zu Medienberichten


Kontakt und Beantwortung zu Anfragen:

„Fuhrpark-Ost-West e.V.“
z. H. Herrn Dr. Rolf Mahlke
Mozartweg 11
29378 – Wittingen

Per Kontaktformular >>

Telefon: 0160-92619154
Fax: 05831/7796    

Fotos: Antonin Novy, Miroslav,
Hanak und Adolf Brüggemann von den Botschaftsflüchtlingen von 1989,
Dr. Rolf Mahlke 2008